Menü Zuhause

104 Päckchen für Bedürftige

Zuletzt aktualisiert am 15. Dezember 2015 15:19 Uhr von Presse-Eifel

Mechernicher Grundschüler der Katholischen Grundschule Lückerath versorgen die bei der Mechernicher „Tafel“ Hilfe Suchenden

Mechernich-Lückerath – 104 der 184 Schülerinnen und Schüler der städtischen Mechernicher Grundschule am Bleiberg in Lückerath haben sich wieder an der Weihnachtspäckchenaktion für die Bedürftigen der Mechernicher „Tafel“ beteiligt. Heute Morgen wurden die mehr als Schuhkarton großen Lebensmittel- und Überraschungspakete auf dem Schulhof an Toni Klinkhammer und Peter Schulte, die Fahrer der „Tafel“, übergeben.

Nachdem Adelheid Weiß-Kanonenberg pensioniert wurde, habe sich in diesem Jahr die Kollegin Christiane Remlinger der Päckchenaktion angenommen, berichtete Schulleiterin Rita Jenniges dem Reporter. Die Aktion gebe es bereits seit über zehn Jahren an der Katholischen Grundschule Lückerath.

In den beiden ersten Schuljahrs-Klassen würden Musterpakete gepackt, um den Kindern zu zeigen, was sinnvollerweise hineingehört, nämlich unverderbliche Lebensmittel wie Zucker, Reis und Mehl. So angeregt, packen die Schülerinnen und Schüler dann zu Hause mit ihren Eltern Weihnachtspakete für die Bedürftigen. Die Schuljahre zwei bis vier können dann schon aus ihren Erfahrungen beim Paketpacken der Vorjahre schöpfen.

„Auch auf die Eifeler Kinder ist Verlass“, freute sich Rita Jenniges, die Rektorin, in Abwandlung des Standardspruchs des Lückerather Hilfsgruppe-Eifel-Sprechers Willi Greuel, der immer zu sagen pflegt, dass man von den Eifelern alles haben kann, wenn sie nur wissen, für wen das Gespendete bestimmt ist.

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • Päckchen für die Tafel durchs Fenster: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel