Menü Zuhause

AfD-Veranstaltung am Freitagabend verlief störungsfrei

Zuletzt aktualisiert am 11. April 2017 08:49 Uhr von Presse-Eifel

Euskirchen (ots) – Für Freitag 19.00 Uhr hatte die Partei AfD
(Alternative für Deutschland) zu einer öffentlichen Versammlung des
Kreisverbandes Euskirchen ins City-Forum Euskirchen eingeladen. Daran
nahmen etwa 170 Besucher teil. Das Bündnis „Eifel gegen Rechts“
(„Linke“) hatte an diesem Tag zu einem Aufzug mit dem Thema „Es gibt
kein ruhiges Hinterland“ aufgerufen. Der Veranstalter gab 50 Personen
als Teilnehmerzahl an. Zeitgleich veranstalteten die Parteien SPD und
Bündnis90/Die Grünen ein „politisches Picknick“ unter dem Motto:
„alle an einen Tisch“ auf dem „Rüdesheimer Platz. Hieran beteiligten
sich 120 Personen. Ebenso waren die „Feministinnen gegen Rechts“ mit
einer Kundgebung vor dem City-Forum mit 14 Frauen aktiv. Bei dem
durch die „Linke“ organisierten Aufzug durch die Innenstadt nahmen 80
Personen teil. Die gesamte Veranstaltung verlief störungsfrei. Die
Euskirchener Polizei wurde von einem Zug  der Bereitschaftspolizei
aus Aachen unterstützt. Insgesamt waren mehr als 50 Polizeibeamte im
Einsatz. Nach Beginn der AfD-Veranstaltung reduzierte sich die Anzahl
der Demonstranten sichtbar, so dass der Einsatzleiter der Polizei
Euskirchen, Herrn Direktor Außem, die Einsatzkräfte sukzessiv
reduzieren konnte. Das Veranstaltungsende war für 23.00 Uhr
angekündigt.

Bildquellen:

  • Polizei Presse: OTS

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel