Website-Icon Presse-Eifel

Allround-Talent

Gruppe Schneider

Ex-„Azubi“ und Bürokaufmann Benjamin Schneider von „Schäfer Reisen“ wurde bei der Industrie- und Handelskammer zu Aachen für sehr gute Leistungen ausgezeichnet –19 „sehr gute“ Auszubildende aus dem Kreisgebiet

 

Mechernich/Aachen – Benjamin Schneider hat seine Ausbildung zum Bürokaufmann bei der Firma Karl Schäfer Omnibus Reisen in Mechernich mit Bestnote abgeschlossen. Als einziger „sehr guter“ Bürokaufmann aus dem Kreis Euskirchen wurde er jetzt von der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Aachen geehrt.

Fahrzeuge und Personal einplanen, Reiseleitungen organisieren und Hotels buchen – das und noch vieles mehr gehört zu den Aufgaben von Benjamin Schneider. Der 27-jährige ehemalige Chemiestudent hat sich bewusst für eine Ausbildung bei der Firma „Schäfer Reisen“ entschieden. „Was mich an Schäfer Reisen gereizt hat, war das familiäre Umfeld eines kleinen Unternehmens und die Vielfältigkeit der Aufgaben“, erklärte er der Presse: „Ich musste etwas machen, bei dem ich Spaß habe und den Erfolg sehe.“

Dass er Erfolg hat, kann er jetzt mit sehr gutem Abschlusszeugnis und IHK-Urkunde vorweisen. Noch wichtiger ist dem jungen Mann, der zu Beginn seiner Lehre in Lindweiler (Gemeinde Blankenheim) lebte und vor einem Jahr nach Mechernich umgezogen ist, dass „Schäfer Reisen“ ihn übernimmt.

Geschäftsführer Guido Bauer, der das Unternehmen mit Rolf Schäfer leitet: „So wie nach anderthalb Monaten Praktikum fest stand, dass wir Benjamin Schneider als Azubi übernehmen, so ist jetzt sonnenklar, dass er nach der Lehre als Bürokaufmann bei uns bleibt.“

Anders als in großen Unternehmen wechsele man bei „Schäfer Reisen“  nicht während der Ausbildung alle paar Wochen die Abteilung. „Ab dem ersten Tag ist man bei allem mitten drin“, beschreibt Benjamin Schneider die vielfältige Arbeit bei dem Busunternehmen. Wenn man eine Frage habe, wende man sich einfach an die betreffende Person, sagt er. „Man kann sich nicht in einer Nische festfahren“; sondern kenne sich mit allen Bereichen des Unternehmens aus. So sei er genau das geworden, was er werden wollte, ein „Allrounder“.

Geschäftsführer Guido Bauer ist sehr zufrieden mit seinem Mitarbeiter. Er sei bei seiner Arbeit ein „Spiegelbild seiner Prüfung“ und habe sich schon vor seiner Ausbildung bei einem Praktikum als flexibel einsetzbar und gut organisiert erwiesen. Unterstrichen wird dies ebenfalls durch das Erreichen der vollen Punktzahl 100 in der Teilprüfung „Auftragsverarbeitung und Büroorganisation“. Dieser „Volltreffer“ machte allein ein Drittel von Benjamin Schneiders hervorragender Schlussnote aus.

Neben dem Bürokaufmann aus Mechernich haben weitere 18 weitere Auszubildende aus dem Kreis Euskirchen ihre Ausbildung mit der Note „Sehr gut“ abgeschlossen. Sie wurden dafür ebenfalls von der IHK Aachen ausgezeichnet. Insgesamt wurden 204 Prüfungskandidaten aus dem Kammerbezirk Aachen für ihre sehr guten Leistungen eingeladen und geehrt, darunter 153 Auszubildende aus dem kaufmännischen und 51 Lehrlinge aus dem gewerblich technischen Bereich.

IHK-Vizepräsident Wolfgang Mainz prophezeite den Prüflingen „beste Zukunftschancen“, denn die Wirtschaft im Raum Aachen, Düren, Heinsberg und Euskirchen befinde sich „trotz der Krisenherde in einer stabilen Verfassung – mit der Folge, dass die Unternehmen vermehrt qualifizierte Arbeitskräfte suchen“.

pp/Agentur ProfiPress

Die mobile Version verlassen