Menü Zuhause

Alt-Bürgermeister Helmut Weiler wurde mit der Verdienstnandel ausgezeichnet

Zuletzt aktualisiert am 18. August 2015 10:33 Uhr von Presse-Eifel

Kall (ots) – Er war zwölf Jahre Mitglied des Kaller Gemeinderates, neun Jahre ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Kall, fünf Jahre lang stellvertretender Bürgermeister und zehn Jahre lang Ortsvorsteher des Zentralortes. Anlässlich seines 80. Geburtstags musste Altbürgermeister Helmut Weiler verständlicherweise viele Hände schütteln, doch mit dieser Überraschung des Kreisfeuerwehrverbandes Euskirchen hatte der Jubilar nicht gerechnet. Er bekam von dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Harald Heinen die Verdienstnadel des KFV überreicht. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung, die der Verband für besondere Verdienste um den Feuerschutz an Nicht-Feuerwehrmitglieder verleiht.

Mit einer kleinen Delegation der Gemeindefeuerwehr war der Vize-Kreisbrandmeister zur Geburtstagsfeier erscheinen. Zunächst überreichte er ein Präsent der Wehren aus Kall, Sistig und Wahlen. Dann überraschte er mit der Verleihung der Verdienstnadel des KFV. In seiner Funktion als letzter ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde und als Mitglied des Kreistages habe sich Weiler stets für die Belange der Feuerweher eingesetzt, so Harald Heinen.

Heinen erinnerte auch daran, dass Helmut Weiler 1999 nach seinem Ausscheiden als Bürgermeister Gemeinde Kall zum „Brandmeister ehrenhalber“ ernannt worden sei. Bei offiziellen Anlässen der Feuerwehr trage Weiler auch stets seine Uniform.

Bildquellen:

  • Helmut Weiler ist 80: Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e.V.

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel