Menü Zuhause

Autofahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Zuletzt aktualisiert am 28. Dezember 2018 12:56 Uhr von Presse-Eifel

Euskirchen (ots) – Donnerstagnachmittag (16.35 Uhr) befuhr 
ein 30-Jähriger aus Euskirchen mit seinem Pkw die Landstraße 194 vom 
HIT-Markt zur Stadtwaldkreuzung. Als sich die beiden Fahrspuren auf 
eine reduzierten sauste plötzlich ein dunkler Pkw noch an ihm vorbei 
und bedrängte ihn erheblich. Um auf diesen Umstand aufmerksam zu 
machen betätigte der Euskirchener die Lichthupe. Der Fahrer des 
schwarzen Pkw betätigte die Warnblickanlage und machte ohne 
Notwendigkeit eine Vollbremsung und nötigte so den Euskirchener bis 
zum Stillstand seines Fahrzeuges. Ein dem 30-Jährigen folgender Lkw 
konnte aufgrund der entstandenen Verkehrssituation nicht mehr 
rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vor ihm fahrenden Pkw auf. Der 
33-Jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der 30-Jährige Euskirchener 
klagte über Schmerzen im Rückenbereich und wollte selbständig einen 
Arzt aufsuchen. Der Fahrer des schwarzen Pkw Audi flüchtete nach dem 
Unfallgeschehen in Richtung Stadtwaldkreuzung.

Bildquellen:

  • polizei_stop: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel