Menü Zuhause

Autor Willi Hermanns in der Galerie „Eifel Kunst“

Am Sonntag, 26. April 2015, 15 Uhr, wird der Zingsheimer Autor Willi Hermanns in unserer Galerie „Eifel Kunst“ aus seinem Buch „Marie, das Mädchen aus der Ukraine – zur Zwangsarbeit in die Eifel gezwungen“ lesen.
Das Buch ist ein Roman, kein Geschichtsbuch und doch so nahe an der Historie dran. Hermanns  versucht,  seinen Roman möglichst genau in die Zeitabläufe der damaligen NS-Zeit einzupassen. Dabei kommt ihm seine hervorragende Recherchearbeit zugute. Zeitzeugen und Archive halfen ihm dabei, seine Informationen zu sammeln und sie im Buch zu verarbeiten. Im Vordergrund seines Romans stehen die Erlebnisse einer ukrainischen Zwangsarbeiterin, die es in die Eifel verschlägt. Die Geschichte über Marie steht stellvertretend für eine unermessliche Zahl von Leidensgenossen. Wichtig ist dem Autor dabei, dass die Verbrechen aus der Zeit des NS-Regimes wieder in den Blick der Öffentlichkeit gerückt werden. Seine Protagonisten zeigen uns in ihrer je eigenen Sicht die Sorgen und Nöte, die Verschleppung aus den von den Nazis besetzten Gebieten und die danach folgende Zwangsarbeit mit sich gebracht haben.  Mit seinem Buch leistet Willi Hermanns ein deutliches Zeichen gegen das Vergessen.
Herzliche Einladung. Der Eintritt ist frei.

Bildquellen:

  • Foto_Anja_Raith: Galerie Eifel Kunst

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel