Menü Zuhause

Baumaßnahme K 81 / B 266 bei Strempt

Zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2015 14:50 Uhr von Presse-Eifel

Seit Juni 2014 arbeitet der Kreis Euskirchen an der Kreisstraße 81 bei Strempt. Im Zuge der Maßnahmen wird die in schlechtem Zustand befindliche Straße vollständig erneuert und ein durchgängiger, separater Rad-/Gehweg angelegt.
An den Einmündungen der Poststraße sowie im Kreuzungsbereich mit der Bundesstraße 266 in Roggendorf werden zudem Kreisverkehrsplätze gebaut. Bei dem Kreisverkehr an der Bundesstraße handelt es sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme mit Strassen NRW. Gleichzeitig werden durch die Versorgungsträger in großem Umfang vorhandene Leitungslagen erneuert.

Die Baumaßnahmen sind inzwischen gut fortgeschritten. Der Straßenabschnitt aus Richtung Mechernich bis zur Gärtnerstraße in Strempt konnte für den Anliegerverkehr bereits wieder freigegeben werden, so dass Strempter Bürger wieder auf direktem Weg nach Mechernich fahren und laufen können.

Auch die Gestaltung der Kreisverkehrsinsel an der Poststraße nimmt bereits Formen an. Die Nachbildung der ehemaligen Schornsteine des Bleihüttenbetriebes in Mechernich „Langer Emil“ und „kurzer Karl“ wurde mit ehrenamtlichem Engagement durch die Ortspflegegruppe Spatenstich aus Strempt vorgenommen.

Im Abschnitt zwischen der Gärtnerstraße und der Bundesstraße 266 wurden inzwischen die Fahrbahn und der Durchlass des Bleibaches erneuert. Der Durchlass musste zur Anlegung des Rad-/Gehweges verbreitert werden. Gleichzeitig erhielt der Bachlauf des Bleibachs eine naturnahe Aufwertung indem der Bach durchgängig mit natürlicher Sohle durch das Bauwerk geführt wurde.

Im nächsten Bauabschnitt wird ab Mitte Juni ein Kreisverkehrsplatz auf der Bundesstraße 266 sowie ein gemeinsamer Rad-/Gehweg an der Kreisstraße 25 (Hosteler Straße) bis zum kreuzenden Wirtschaftsweg gebaut. In einem Zug werden durch die Stadt Mechernich als Versorgungsträger Kanalbauarbeiten sowie soweit erforderlich Erneuerungen an der Trinkwasserleitung vorgenommen.

Um die Behinderungen im Zuge der Bundesstraße 266 so gering wie möglich zu halten, wird für die Arbeiten am Kreisverkehrsplatz eigens eine Umfahrung angelegt. Der Verkehr der B 266 kann somit unmittelbar durch die Baustelle fließen. Mit zeitweiligen Behinderungen sollte dennoch gerechnet werden.

Darüber hinaus müssen die Kreisstraße 81 (Eisenwerkstraße) und die Kreisstraße 25 (Hosteler Straße) voll gesperrt werden. Es werden hierfür Umleitungsstrecken eingerichtet. Die Zufahrt zu den anliegenden Gewerbebetrieben Firma Präzisrohr und dem Zimmerei- und Dachdeckerbetrieb Leyendecker ist durchgängig gegeben. Diese müssen für die Bauzeit des Kreisverkehrsplatzes jedoch aus Richtung Mechernich über die Kreisstraße 81 angefahren werden.

Die AST-/ Bushaltestelle am Abzweig Hostel kann aufgrund der Bauarbeiten für die Zeit von Mitte Juni bis voraussichtlich Ende Dezember nicht angefahren werden. Über die in der Nähe befindlichen Haltestellen an der Bundesstraße ist jedoch der Anschluss gewährleistet.

Die Baumaßnahmen sollen voraussichtlich bis Ende 2015 abgeschlossen sein.

Bildquellen:

  • Bauarbeiten3: Kreis Euskirchen

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel