Menü Zuhause

Bei Dacharbeiten vom Gerüst gestürzt

Weilerswist (ots) – Auf dem Dach eines Neubaus (Doppelhaushälfte)
sollte am Freitagvormittag, 19.02.2016, eine Photovoltaikanlage durch
eine Fachfirma montiert werden. Hierbei befanden sich zwei Personen
(ein 35-jähriger Solinger und ein 42-jährige Bergheimerin) bereits
auf dem Dach. Ein weiterer Mann wollte über eine am Baugerüst
angelegte Leiter ein Voltaik-Modul nach oben tragen. Dabei rutschte
das offenbar nicht ordentlich gesicherte Baugerüst zur Seite und
klemmte zunächst den Arm des 43-jährigen Kölners ein. Ihm zu Hilfe
eilend sprangen dann der Solinger und die Bergheimerin vom Dach auf
die obere der zwei Ebenen des Baugerüstes. Dieses kippte gänzlich um
und legte sich gegen einen Lkw. Der Kölner kam wieder frei, fiel von
der Leiter und verletzte sich letztendlich leicht am Arm. Der
Solinger sprang zwischenzeitlich auf das Dach des Lkw und blieb
unverletzt. Die Frau fiel jedoch aus einer Höhe von ungefähr 4,0 bis
4,5 Metern auf den Boden und zog sich Verletzungen zu. Sie wurde mit
einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei
nahm die Ermittlungen auf.

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel