Menu Home

Bei Kontrolle: Kradfahrer flüchtete

Kreis Euskirchen (ots) – Auch die Polizei im Kreis Euskirchen hat 
an den Pfingstfeiertagen verstärkt den Verkehr kontrolliert.

Ziel war es, mit Geschwindigkeitsmessungen die Verkehrssicherheit 
zu erhöhen. Kontrolliert wurde unter anderem in Kall-Krekel 
(Bundesstraße 258), Nettersheim (Landstraße 194) und Euskirchen 
(Frauenberger Straße).

Insgesamt wurden 177 Verstöße durch die Polizei festgestellt und 
verfolgt. Zwei Motorradfahrern und zehn Autofahrern erwartet ein 
Fahrverbot.

Negativer Spitzenreiter war ein Motorradfahrer, der bei erlaubten 
70 km/h 164 km/h fuhr. Der Kradfahrer versuchte sich der Kontrolle 
durch Flucht zu entziehen. Durch ein bereitgestelltes 
Verfolgungsfahrzeug konnte der Fahrer kurz vor Schleiden angehalten 
werden.

Ein Pkw-Fahrer wurde bei erlaubten 50 km/h mit 114 km/h gemessen. 
Ein anderer war in einer 70er Zone mit 128 km/h unterwegs.

Die Polizei Euskirchen wird die Kontrollen im Rahmen des so 
genannten „Linksrheinischen Qualitätszirkels“ fortsetzen.

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel