Menü Zuhause

Bekannten ausgeraubt

Euskirchen (ots) – Zunächst traf man sich zufällig in den
Räumlichkeiten der Caritas in Euskirchen. Anschließend ging man
gemeinsam weg. Auf einem Fußweg entlang des Veybachs zwischen der
Saarstraße und dem Rüdesheimer Ring erhielt ein 29-jähriger
Euskirchener dann von seinem Bekannten mehrere Schläge auf den Kopf.
Anschließend raubte er ihm das Handy und flüchtete. Im Rahmen der
polizeilichen Fahndung konnte der Täter im Bereich des
Annaturmplatzes nach kurzer Verfolgung vorläufig festgenommen werden.
Das Handy hatte er auf seiner Flucht vor der Polizei noch
weggeworfen. Dieses wurde jedoch wieder aufgefunden und
sichergestellt. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen
polizeilich bekannten 23-Jährigen, der derzeit ohne festen Wohnsitz
ist.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel