Menü Zuhause

Bilanz Aktionstag „Fahrrad und Pedelec“

Kreis Euskirchen (ots) – Auch die Kreis Euskirchener Polizei hat 
sich am landesweiten Aktionstag „Fahrrad und Pedelec“ 
beteiligt. Ziel war es, zur Senkung der Unfallzahlen beizutragen und 
die Straßen für alle Verkehrsteilnehmer sicherer zu machen.

Am Montag (03.06.2019) wurde neben Präventionsaktionen an Schulen 
(Radfahrausbildung), insbesondere auf das Verkehrsverhalten der 
Fahrrad- und Pedelec-Fahrer ein besonderes Augenmerk gelegt. Es ging 
um falsches Verhalten von Fahrradfahrern als auch um falsches 
Verhalten gegenüber Fahrradfahrern.

Insgesamt wurden 242 Fahrräder, 14 Pedelecs sowie 44 Pkw 
kontrolliert.

Wegen Handynutzung wurden drei Verstöße bei Fahrradfahrern und 
zwei Verstöße bei Pkw-Fahrern geahndet. Ein Radfahrer und zwei 
Pkw-Fahrer fuhren über Rot, fünf Radfahrer waren entgegen der 
Fahrtrichtung, gegen Einbahnstraßen oder auf Fußgängerwegen 
unterwegs.

Es wurden insgesamt 13 Verwarngelder erhoben und sieben 
Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.

Bildquellen:

  • polizei_stop: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel