Menu Home

Bilanz zum Jahreswechsel

Zuletzt aktualisiert am 1. Januar 2020 12:31 Uhr von Presse-Eifel

Kreis Euskirchen (ots) – Aus polizeilicher Sicht war die vergangene Silvesternacht erneut unauffällig. Im gesamten Kreisgebiet kam es zu 38 Einsätzen mit Silvesterbezug. Im letzten Jahr waren es 39.

Eine Person wurde in Gewahrsam genommen, elf Anzeigen wurden wegen Körperverletzung gefertigt. In vier Fällen gab es Anzeigen wegen Sachbeschädigungen.

Die Euskirchener Polizei führte zum Jahreswechsel verstärkte Alkoholkontrollen auf den Straßen im Kreisgebiet durch. Insgesamt wurden 90 Fahrzeuge kontrolliert. Einem Verkehrsteilnehmer wurde eine Blutprobe entnommen, es wurde ein Drogenverstoß festgestellt. Auf der Landstraße 61, Höhe Katzvey bei Mechernich, ereignete sich ein Unfall aufgrund einer Alkoholfahrt. Es blieb bei einem Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Die Ermittlungen zu Bränden sind aufgenommen: Noch vor dem Jahreswechsel meldete eine Autofahrerin gegen 22.57 Uhr einen Feuerschein in einem Wald im Bereich der Ramscheiderhöhe (Gemeinde Hellenthal). Dort brannte ein Jagdhaus komplett aus. Der Sachschaden liegt im unteren sechsstelligen Euro-Bereich.

In der Carl-Schurz-Straße in Euskirchen löschte die Feuerwehr wenige Minuten nach dem Jahreswechsel einen Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses. Verletzt wurde niemand. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die drei Bewohner kamen anderweitig unter.

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel