Menü Zuhause

Bilanz zum Karneval im Kreis Euskirchen

Zuletzt aktualisiert am 5. März 2019 12:49 Uhr von Presse-Eifel

Kreis Euskirchen (ots) – In der Zeit von Freitag (1. März) bis zum
heutigen Dienstag (6 Uhr) war die Kreispolizeibehörde Euskirchen mit 
Einsätzen beschäftigt, die im Zusammenhang mit Karneval standen. 
Darauf war sie gut vorbereitet.

Es gab insgesamt 133 polizeiliche Einsätze mit Karnevalsbezug:
Darunter waren 93 Platzverweise, 15 Ingewahrsamnahmen, drei 
Festnahmen, zwölf Strafanzeigen wegen Sachbeschädigungen, 40 Anzeigen
wegen Körperverletzungen, vier Anzeigen aus Anlass von Widerständen 
gegen Polizeibeamte und zwei wegen Taschendiebstählen. In so gut wie 
allen Fällen hatten die Betroffenen zu viel Alkohol getrunken. Wie in
den Vorjahren waren Aggressionsdelikte die häufigste Einsatzursache.

22 Personen verletzten sich, überwiegend leicht. Es wurden 549
Fahrzeugführer überprüft. Neun Fahrzeugführer davon fuhren unter 
Alkohol-, drei unter Drogeneinfluss.

Des Weiteren kümmerte sich die Polizei bei 40 Karnevalsumzügen im
gesamten Kreisgebiet mit um die Sicherheit der Zugteilnehmer und 
Besucher.

Bildquellen:

  • Polizei Pressestelle: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel