Website-Icon Presse-Eifel

Brandmelder verhindert Schlimmeres

DSC

Euskirchen (ots) – Am Samstag wurde die Feuerwehr gegen 21.20 Uhr
zu einem Brand in einem Einfamilienreihenhaus in der Schleidener
Straße gerufen. Ein Brandmelder hatte ausgelöst. Die Bewohner hatten
daraufhin Rauch im Treppenhaus festgestellt, das Haus verlassen und
die Feuerwehr alarmiert. Sie musste eine brennende Matratze im
Obergeschoss löschen. Diese war in Brand geraten, weil sie an einer
länger eingeschalteten Glühbirne angelehnt war. Zwei Kinder wurden
vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, da leichte
Rauchgasvergiftungen nicht auszuschließen waren. Mit Ausnahme der
beschädigten Matratze entstand kein Sachschaden.

Die mobile Version verlassen