Menü Zuhause

Bürgermeister „schießt“ zurück

Zuletzt aktualisiert am 11. Februar 2016 08:26 Uhr von Presse-Eifel

Nicht schlecht gestaunt haben dürften die Zülpicher Karnevalsvereine am Karnevalssonntag. Während der Bürgermeister bei der traditionellen Schlüsselübergabe auf dem Zülpicher Marktplatz in der Regel den Schlüssel ohne große Gegenwehr abgibt, hatte er sich in diesem Jahr heimlich Verstärkung geholt. Das „1. Artillerieregiment Enzbachkanoniere“ war dem Bürgermeister heimlich mit der KINDER-Kanone zu Hilfe geeilt. Diese wurde erst im letzten Jahr eigenhändig gebaut und durch Oberpfarrer Zimmermann vor wenigen Wochen als „Kanone der Freude“ eingesegnet.

Trotz der optischen Überlegenheit, die die Kanone der blauen Funken gegenüber der Enzener KINDER-Kanone zweifelsfrei hat, gelang den Enzenern hierbei ein deutlicher Achtungserfolg. Dass die KINDER-Kanone in Sachen Lautstärke und Schußkraft dabei ein Gegener (zumindest) auf Augehöhe war, dürfte so manchen Zülpicher doch sehr überrascht haben. Aus einer strategisch günstigen Stellung auf dem Rathausbalkon heraus lieferten sich die Enzener mit dem optisch und in Mannstärke schier übermächtig erscheinenden Gegner ein hitziges „Feuergefecht“. Um die Tradition aufrecht zu erhalten und den weiteren Verlauf der Karnevalstage nicht zu gefährden, zogen sich die Enzener am Ende dennoch zurück und überließen Ihren Freunden von den blauen Funken das Feld.

„Das war die schönste Schlüsselübergabe seit vielen Jahren“ schwärmten neben der stellvertretenden Bürgermeisterin Sylvia Wallraff dann auch am Rosenmontag noch viele Besucher des trotz Sturmwarnung stattgefundenen Zülpicher Rosenmontagszuges.

Als noch junge Kanoniersgruppe freuen sich die Enzener bereits jetzt auf das bereits fest vereinbarte Freundschaftstreffen, bei dem der getroffene Waffenstillstand dann gefeiert und die am Sonntag kurzfristig ruhende Freundschaft wieder „erneuert“ und am Ende sicherlich noch intensiviert wird.

Bildquellen:

  • IMG-20160208: Christian Berk

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel