Menü Zuhause

Burger King gibt nun vollgas!

Zuletzt aktualisiert am 12. Februar 2015 16:17 Uhr von Presse-Eifel

Was haltet ihr von einem Lieferservice oder bezahlen per App? Ist dies auch bald denkbar im Kreis Euskirchen? Was haltet ihr von dem ganzem?

 

BURGER KING® startet eigenen Lieferservice
Acht Restaurants in Deutschland und fünf in Österreich liefern auf offener Flamme gegrillte Beef-
Burger und andere Köstlichkeiten auf Wunsch auch nach Hause
Ab heute startet der BURGER KING® eigene Lieferservice offiziell in allen 13 teilnehmenden
BURGER KING® Restaurants in Deutschland und Österreich, sodass auf offener Flamme gegrillte
Beef-Burger und andere Köstlichkeiten von BURGER KING® direkt an die Haustür der Gäste
geliefert werden. Den Anfang machte das BURGER KING® Restaurant in O7, 16 in Mannheim
sowie fünf Restaurants in Wien, die bereits seit dem 29. Januar den Lieferservice von BURGER
KING® anbieten. Heute folgen dann sieben weitere Restaurants in ganz Deutschland – von Berlin
über Chemnitz, Gera, Zwickau und Dresden bis nach Waiblingen und Singen –, die mit ihrem
Lieferservice an den Start gehen. Fans von BURGER KING® können sich montags bis donnerstags
von 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr und freitags bis sonntags von 11.00 Uhr bis 23.00 Uhr beliefern lassen.
Bezahlt werden kann entweder bar oder bequem mit EC-Karte (ausgenommen Berlin).
„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir unsere frisch gegrillten Burger und andere Snacks nun
auch frisch geliefert anbieten können,“ so Christian Bauer, Marketing Director Central Europe.
„Der Wunsch nach einem Lieferservice bei unseren Gästen ist riesig. Wir haben daher
Verpackungen und Trageboxen entwickelt, die unsere Produkte frisch halten und mit denen wir
unseren Gästen die höchstmögliche Qualität bieten können. Getreu unserem Claim
GESCHMACK IST KING®.“ Zur Auslieferung an die Gäste verwendet der BURGER KING®
Lieferservice drei Transportmittel, die dafür sorgen, dass die Gäste ihre Bestellung auch im
urbanen Dschungel so schnell wie möglich erreicht: Neben smarts stehen dem Lieferdienst
außerdem auch Roller und E-Bikes zur Verfügung. Damit wird gewährleistet, dass die Gäste ihre
Bestellung innerhalb von 40 Minuten erhalten.
Die 13 Restaurants in Deutschland und Österreich nehmen in der Testphase Bestellungen aus
einem Radius entgegen, der innerhalb von acht Minuten erreicht werden kann. Damit wird
sichergestellt, dass die hohen qualitativen Standards von BURGER KING® auch beim Lieferservice
eingehalten werden können. Zum Start der Testphase steht den Gästen ein breites
Produktsortiment zur Verfügung, das sich aus beliebten Klassikern wie dem WHOPPER® oder dem
X-tra Long Chili Cheese im großen KING Menu zusammensetzt. Darüber hinaus wird das Angebot
des BURGER KING® Lieferservice aber auch durch spezielle Produktkombinationen wie
beispielsweise dem Couple Bundle oder Party Bundle ergänzt. Sweet KINGs und KING Snacks
sowie Extras nach Wunsch runden das Angebot ab. Ob man sich im Lieferumkreis befindet, kann
auf der BURGER KING® Website nachgeschaut werden. Bestellungen werden über die Website
www.burgerking.de/lieferservice oder per Telefon über die Zentralnummer 030-30808500
entgegen genommen. Der Mindestbestellwert des BURGER KING® Lieferservice beträgt 10 EUR.
Nach erfolgreicher Testphase soll der Lieferservice sukzessive ausgeweitet werden.

 

Teilnehmende Restaurants in Deutschland – ab 12. Februar 2015
Mannheim: O7, 16 (seit 29. Januar)
Berlin: Potsdamer Straße 114
Chemnitz: Südring 20
Dresden: Schlesischer Platz 1
Gera: Keplerstraße 1a
Zwickau: Oskar-Arnold-Straße 15
Singen: Georg-Fischer-Straße 31
Waiblingen: Düsseldorfer Straße 8
Teilnehmende Restaurants in Österreich (Wien) – seit 29. Januar 2015
Altmannsdorfer Straße 230
Annagasse 3a/Ecker Kärntnerstraße
Gablenzgasse 5-13 (Lugner City)
Wagramer Straße 79 (Donauplex)
Wehlistraße 66 (Millennium City)

 

BURGER KING® startet Bestellung und Bezahlung via App
17 BURGER KING® Restaurants öffnen in Kooperation mit opentabs Fastlanes für eilige Gäste
Als eines der ersten Unternehmen der QSR-Branche in Deutschland ermöglicht BURGER KING®
seinen Gästen seit 9. Februar in ausgewählten Restaurants via App flammengegrillte Beef-Burger
und andere Köstlichkeiten zu bestellen und zu bezahlen. Dabei sind gestern zehn Restaurants in
Süddeutschland gestartet und ab 18. Februar kommen sieben weitere in Nordrhein-Westfalen
und Rheinland-Pfalz hinzu.
Zunächst werden in einer Testphase 17 BURGER KING® Restaurants mit Fastlanes ausgestattet,
die es den Gästen ermöglichen, ihre Bestellung dort direkt abzuholen. Die teilnehmenden
Restaurants werden dem Gast automatisch in der App angezeigt. Der Gast kann das BURGER
KING® Menu mit nur einem Klick laden und seine gewünschten BURGER KING® Produkte aus dem
gesamten Angebot des Restaurants in der App auswählen, bestellen und bezahlen. Die
Bestellinformationen werden direkt an das entsprechende BURGER KING® Restaurant
weitergeleitet, wo die Bestellung frisch zubereitet wird – getreu dem Motto GESCHMACK IST
KING®. Noch vor Versand der Bestellung zeigt die App an, in wie viel Minuten diese zur Abholung
bereit ist. Dies gibt den BURGER KING® Gästen die Möglichkeit, bereits von unterwegs ihre
Bestellung aufzugeben und diese anschließend im Restaurant direkt über die Fastlane
mitzunehmen.
„Wir beobachten die aktuellen Trends hinsichtlich Social Media und Mobile Marketing genau.
Mobile Order und Mobile Payment sind wichtige Trends in unserer Zielgruppe,“ erklärt Christian
Bauer, Marketing Director Central Europe. „Wir freuen uns daher sehr, unseren Gästen nun auch
Mobile Order und Mobile Payment bei BURGER KING® anbieten zu können. Für alle, die es eilig
haben, ist diese App einfach perfekt.“
Um bargeldlos bestellen und bezahlen zu können, muss der Gast nur seine gewünschte
Bezahlmethode (Lastschrift oder Kreditkarte) in der App hinterlegen, diese mit einem Code
sichern und schon kann geordert werden. Für die Bestellung und Bezahlung via App kooperiert
BURGER KING® mit dem Münchner Start-up opentabs. Die App zum Bestellen und Bezahlen in
den 17 teilnehmenden BURGER KING® Restaurants ist kostenlos für iOS sowie Android erhältlich.
Alle Informationen und Details zur App sowie zum Bestellvorgang finden sich auf
www.opentabs.de oder auch unter www.burgerking.de.

 
Teilnehmende Restaurants in Deutschland – seit 9. Februar 2015
Öhringen: Austraße 16
Vaihingen/Enz: Stuttgarter Straße 131
Himmelkron: Hofer Straße 4
Aalen: Fackelbrückenstraße 1
Breitengüssbach: Gewerbepark 2A
Wörnitz: Bastenauerstraße 8
Herrieden: Am Eichelberg 2
Münchberg: August-Horch-Straße 18
Bamberg: Von-Kettler-Straße 4
Coburg: Niorter Straße 2
Teilnehmende Restaurants in Deutschland – ab 18. Februar 2015
4x in Köln: Bergisch Gladbacher Straße 417-419, Wiener Platz 1, Spenrather Weg 5,
Hohenzollernring 38-40
Langenfeld: Kronprinzstraße 62
Bad Neuenahr-Ahrweiler: Heerstraße 113
Bornheim: Carl-Benz-Straße 1

Bildquellen:

  • greenrestaurant02: Burger King

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel