Menü Zuhause

CAP-Spendenaktion zugunsten bedürftiger Mitbürger

Mit der Spendenaktion „Von mir. Für Dich.“ bringen es die CAP-Märkte auf den Punkt, welche Ansprüche die Betreiber an sich und ihre Unternehmen stellen.

Der CAP-Lebensmittelmarkt in Kuchenheim, ein Integrationsunternehmen der Nordeifelwerkstätten, unterstützt gemeinsam mit seinen Kunden bedürftige Menschen, von Armut bedrohte Mitbürger oder soziale Projekte vor Ort.

Die Idee ist eigentlich ganz einfach. Der CAP-Markt entscheidet sich für lokale Initiativen, Organisationen oder Vereine und der Markt informiert seine Kunden im CAP-Markt über die Spendenempfänger. Die Kunden können nun mit einem Spendenbeitrag von 5,00 € eine prall gefüllte Tüte kaufen, die Dinge enthält, die diese Menschen besonders nötig brauchen.

Die Kosten für Packen, Logistik und Lieferung übernehmen die CAP-Märkte und leisten damit einen wesentlichen Beitrag, damit jeder gespendete Euro auch ankommt.

Die Spendentüten des CAP-Marktes in Kuchenheim gehen an folgende Initiativen und Institutionen:

Im Februar und März an das Deutsche Rote Kreutz
Unterstützt wurde hier die Flüchtlingshilfe in Euskirchen. Herbert Schmitz und Kerstin Brandhoff vom Kreisverband Euskirchen koordinieren die Aktion

Im April und Mai an den Verein „Frauen helfen Frauen e.V.“
Unterstütz werden Frauen mit ihren Kindern, die ins Frauenhaus flüchten.
Therese Esch-Redlin und Sabine Heinz von der Frauenberatungsstelle koordiniert die Aktion

Im Juni und Juli an den Verein „Treffpunkt e.V.“
Unterstützt werden Psychisch kranke Menschen in der Nachsorge von Klinikaufenthalten und bei der Bewältigung des Alltags
Roswitha Ody, Vorsitzende des Vereins, koordiniert die Aktion.

Im August und September an den Verein „Service Haus e.V.“
Der Verein hilft Menschen mit Behinderung bei der Integration in ein „normales“ Wohnumfeld
Renate Schumacher-Blobel, Vorsitzende des Vereins, koordiniert die Aktion.

Im Oktober und November an die „Weilerswister Tafel e.V.“
Auch die Tafel Weilerswist unterstützt bedürftige Gemeindemitglieder, aktuell viele Flüchtlinge. Geschäftsführer Bern Schlösser koordiniert die Aktion.

Und im Dezember an die Lebenshilfe Euskirchen
Menschen mit Behinderung werden auf den Weg in das selbständige Wohnen begleitet und unterstützt
Claudia Rapp, vom Kreisverband der Lebenshilfe, koordiniert die Aktion.
Mehr Informationen unter:

www.nordeifelwerkstaetten.de

www.eulog.org

und

www.cap-markt.de

Bildquellen:

  • Spendenempfänger: NEW

KategorienPresse-Eifel

NEW Nordeifelwerkstaetten