Menu Home

CDU erwartet prominente Unterstützer zum Wahlkampfendspurt

Kreis Euskirchen. Die beiden CDU-Kandidaten für die Landtagswahl im Kreis Euskirchen, Dr. Ralf Nolten und Klaus Voussem MdL, erhalten prominente Unterstützung für die „heiße“ Phase des Wahlkampfs. Gleich vier prominente Politiker haben ihren Besuch in den letzten drei Wochen vor der Landtagswahl am 14. Mai 2017 angekündigt.

Den Auftakt bildet am 28. April 2017 der Besuch von Bodo Löttgen, Generalsekretär der nordrhein-westfälischen CDU. Er diskutiert mit den Besucherinnen und Besucher unter dem Titel „NRW geht vor – noch 16 Tage bis zum Ende von Rot-Grün“ in der Martinskirche Zülpich (Beginn 18 Uhr).

Am 3. Mai ist Armin Laschet, CDU-Landesvorsitzender und Spitzenkandidat, zu Gast im Kreis Euskirchen. Er referiert im Gemünder Kursaal um Thema „Nordrhein-Westfalen kann mehr – Vorwärtsgang für unser Land“, Beginn ist um 20 Uhr.

Zu einer Diskussion über die Innenpolitik in NRW und speziell die Sicherheit im Kreis Euskirchen sprechen am 5. Mai die CDU Innenpolitiker Dr. Günter Krings MdB und Gregor Golland MdL im City-Forum Euskirchen. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr.

Anlässlich des 50. Todesjahres von Bundeskanzler Konrad Adenauer bietet die Senioren Union Euskirchen am 2. Mai eine Veranstaltung an, in der das (Nach-)Wirken der Politik Konrad Adenauers auf die Bundesrepublik beleuchtet wird. Referent ist Christopher Beckmann M.A., wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Konrad-Adenauer-Stiftung. Ort der Veranstaltung ist das City-Forum Euskirchen, Beginn ist im 19 Uhr.

 

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

 

Übersicht der Veranstaltungen

 

  • Bodo Löttgen: 28.04.2017, 18 Uhr, Martinskirche Zülpich
  • Armin Laschet MdL: 03.05.2017, 20 Uhr, Großer Kursaal Gemünd
  • Günter Krings MdB & Gregor Golland MdL: 05.05.2017, 19 Uhr, City-Forum Euskirchen.
  • Sonderveranstaltung: „Die Ära Adenauer: Grundlegung der Bundesrepublik – und heute?, 02.05.2017, 19 Uhr, City-Forum Euskirchen.

Categories: Presse-Eifel

Tagged as:

Presse-Eifel