Website-Icon Presse-Eifel

Corona-Virus: Chlodwiglauf Zülpich verschoben

info

Der Veranstalter des Zülpicher Chlodwiglaufs hat sich heute in Absprache mit der Stadtverwaltung Zülpich dazu entschlossen, den diesjährigen Chlodwiglauf am 29. März zu verschieben. Grund dafür ist die klare Vorgabe des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen in seinem Erlass zur Durchführung von Großveranstaltungen ab dem 10. März 2020 und die nicht absehbare Entwicklung hinsichtlich der Ausbreitung des Corona-Virus.

Nach reiflicher Überlegung hat man sich gemeinsam mit der Stadtverwaltung Zülpich, die die Infrastruktur für den Chlodwiglauf zur Verfügung stellt, entschieden, den diesjährigen Wettbewerb in den Herbst zu verlegen. Die Organisatoren visieren als Ausweichtermin den Herbst an. Möglich wäre beispielsweise der 03. Oktober 2020. Ob dieser Termin final bestätigt wird, hängt zum einen vom zuständigen Leichtathletik-Landesverband ab und zum anderen von der Genehmigung des Eifelcup-Organisationsteams. Außerdem will man den weiteren Verlauf und die Entwicklung hinsichtlich des Corona-Virus abwarten.

Für viele Läuferinnen und Läufer, für den TuS Zülpich als Veranstalter, für alle Helferinnen und Helfer, Sponsoren und Unterstützer bedeutet diese Entscheidung, dass viel Aufwand, Planung und Organisation nun verschoben werden müssen. Alle Beteiligten sind aber zuversichtlich, dass der Chlodwiglauf im Herbst eine erfolgreiche und besondere Veranstaltung werden wird.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auf der städtischen Webseite unter www.zuelpich.de oder auf der Webseite der Leichtathletikabteilung des TuS Zülpich unter www.tuszuelpich-leichtathletik.de.

Die mobile Version verlassen