Menü Zuhause

Die Kreisstadt Euskirchen rät zu Vorsicht bei Angeboten für ein Gewerbeverzeichnis

Zuletzt aktualisiert am 19. April 2018 16:56 Uhr von Presse-Eifel

Die Kreisstadt Euskirchen wurde darüber informiert, dass in Euskirchen aktuell wieder Angebote zur Eintragung in ein Gewerbeverzeichnis einer Firma aus Leipzig kursieren. Angeblich seien die dezentralen Gewerbeverzeichnisse aufgelöst und in der Zweigstelle in Leipzig zusammengeführt worden. Wird das Faxangebot, das mit „Euskirchen.Gewerbe-Meldung.de“ überschrieben ist, unterschrieben zurückgeschickt, verpflichtet man sich für drei Jahre zur Abnahme eines kostenpflichtigen Leistungspaketes, was jedoch erst bei genauer Durchsicht erkennbar wird.

Es wird darauf hingewiesen, dass es sich hier um kein behördliches Angebot handelt und die Kreisstadt Euskirchen hiermit nicht in Verbindung steht. Betroffene Euskirchener Firmen sollten daher sehr genau prüfen, ob ein kostenpflichtiger Eintrag für sie wirklich sinnvoll ist. In der Vergangenheit sind bereits ähnliche Offerten bekannt geworden, hinter denen möglicherweise eine betrügerische Absicht steckte bzw. deren tatsächlicher Nutzen die hohen Kosten zumindest nicht rechtfertigte.

Wenn Sie sich kostenlos im Internet eintragen wollen, können Sie dies hier tun: 

Bildquellen:

  • Info: Euregiophoto

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel