Menü Zuhause

Diebischer Staubsaugervertreter – Rhein-Erft-Kreis, Köln, Euskirchen

Zuletzt aktualisiert am 3. Juli 2014 02:02 Uhr von Presse-Eifel

Köln / Euskirchen (ots) – Pressemeldung der Polizei Rhein-Erft-Kreis

Seit Herbst 2013 war der 59-Jährige auf Beutezug! Jetzt ist er in Untersuchungshaft.

Etwa 20 Diebstähle sind bislang bekannt, bei denen der Mann im Rhein-Erft-Kreis, dem Kreis Euskirchen und in Köln sich mit der Legende „Staubsaugervertreter einer renommierten Firma zu sein“, Zutritt in Privathaushalte verschaffte. Aus einem früheren Arbeitsverhältnis hatte er noch Unterlagen (Flyer und Schreibkladden) und Maschinenteile bei sich. Er reparierte auch Kleinigkeiten und kassierte dafür. Rechnungen hinterließ der „Vertreter“ nie. Er legte sie zwar kurz vor, nahm sie aber wieder mit. Außerdem nahm er Schmuck und Bargeld an sich, je nachdem was er bei seinen „Kunden“ vorfand. Der Mann war mit einem VW-Golf (Kombi) in schwarzer Farbe unterwegs.

Beamte des Kriminalkommissariats 12 ermittelten den Täter und trugen Beweise zusammen, die dem Richter zur Ausfertigung eines Haft- und Durchsuchungsbeschlusses ausreichten. Die Beschlüsse wurden am 26. Juni vollstreckt. Dabei wurden der 59-jährige Hürther festgenommen und Beweismittel (darunter auch falsche Auto-Kennzeichen) gefunden. Der Mann räumte in seiner Vernehmung einen Teil der Straftaten ein.

Die Ermittler beim KK 12 vermuten, dass es weitere Geschädigte gibt, die auf seine Masche hereinfielen und ihm den Zutritt zu ihren Wohnungen zu gewährten. Geschädigte, die seit einem „Staubsauger-Vertreterbesuch“ Gegenstände vermissen, wenden sich bitte zur Anzeigenerstattung an die Polizei. Bislang sind beim Kriminalkommissariat 12 (Telefon: 02233 52-0) mehrere Straftaten aus dem Rhein-Erft-Kreis und wenige aus Köln und Euskirchen bekannt. (ha/lf)

Bildquellen:

  • Polizei: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel