Menu Home

Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Zuletzt aktualisiert am 10. Februar 2017 19:12 Uhr von Presse-Eifel

Euskirchen (ots) – Am Donnerstag (16.15 Uhr) kam es auf der
Landstraße 264, in Höhe Frauenberg, zu einem Frontalzusammenstoß
zweier Pkw. Hierbei verletzten sich drei Personen schwer. Eine
23-jährige Frau aus Zülpich wurde mit einem Rettungshubschrauber in
eine Klinik geflogen. Ein 32-Jähriger und sein 32-jähriger Beifahrer,
beide aus Zülpich, wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.
Die Zülpicher waren unterwegs auf der Landstraße in Richtung
Euskirchen. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet der Pkw aus
bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er
frontal mit dem entgegen kommenden Pkw der 32-Jährigen zusammen. Die
Frau wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr
geborgen werden. Nach Zeugenaussagen hatte der Pkw des Zülpichers
einige „Schlenker“ gemacht, bevor er auf die Gegenfahrbahn geriet.
Die Landstraße war während der Unfallaufnahme bis 19.25 Uhr voll
gesperrt. Durch den entstandenen Stau ereignete sich gegen 16.30 Uhr
ein Auffahrunfall in Fahrtrichtung Euskirchen, im Bereich des
Abzweigs zur Landstraße 61. Eine 53-jährige Frau aus Heimbach
erkannte das Stauende zu spät und konnte ihren Pkw nicht mehr
rechtzeitig abbremsen. Sie fuhr auf den Pkw eines 85-jährigen Mannes
aus Zülpich auf. Die Frau wurde leichtverletzt mit einem
Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Zülpicher blieb
unverletzt.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Categories: Presse-Eifel

Tagged as:

Presse-Eifel