Menü Zuhause

Einbrecher und Hehler ermittelt

53879 Euskirchen (ots) – In den vergangenen Wochen erhöhten sich
sprunghaft die Einbrüche in Kellerräume und -verschläge überwiegend
von Mehrfamilienhäuser. Teilweise wurden der oder die Täter durch
automatische Türöffner, ohne Nachfrage, ins Haus gelassen. Auch war
es bei einigen Objekten möglich durch offenstehende Hintereingänge in
die Kellerräume zu gelangen. Um eine Sensibilisierung bei den
Bewohner solcher bevorzugten Objekte zu erreichen wurden
Pressemitteilungen in dieser Sache mit entsprechenden
Verhaltensregeln veröffentlicht.

In den Focus der Ermittlungen war ein nicht sesshafter
Euskirchener als Haupttatverdächtiger geraten. Gegen ihn wurde ein
Haftbefehl beantragt und erlassen. Nach der Vollstreckung des
Untersuchungshaftbefehles und der anschließenden Inhaftierung des
Euskircheners fielen die Kellereinbrüche auf null. Die parallel
laufenden Ermittlungen der hiesigen Polizei führten zu mehreren
Objekten im Bereich „Viehplätzchen“ wo unter anderem die Waren
deponiert und auch angekauft wurden. Nach vorliegenden
Durchsuchungsbeschlüssen wurden fünf Wohn- und Geschäftsräume
durchsucht. Hierbei wurde Diebesgut sichergestellt und konnte
teilweise schon den Geschädigten zugeordnet werden.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel