Menü Zuhause

Einbrecher waren aktiv

Zuletzt aktualisiert am 12. Oktober 2015 14:45 Uhr von Presse-Eifel

Weilerswist (ots) – Bislang sieben Einbrüche musste die Polizei
seit Freitagmorgen (09.10.2015) im Bereich Weilerswist aufnehmen.
Vermutlich in der Nacht zum Freitag (09.10.2015) versuchten bislang
Unbekannte in eine Eisdiele in der Burgstraße in Weilerswist
einzubrechen. Deren Betreiberin bemerkte am Morgen eine Beschädigung
an der Eingangstür. Unbekannte hatten versucht, diese aufzuhebeln.
Sie waren jedoch nicht ins Gebäudeinnere gelangt. Ebenfalls in der
gleichen Nacht wurde in ein Eiscafé am Deutschen Platz eingebrochen.
Die Täter erbeuteten lediglich einen geringen Münzgeldbetrag. In der
Nacht zum Samstag (10.10.2015) verschafften sich Unbekannte
gewaltsamen Zutritt zu einem Firmengebäude in der
Robert-Bosch-Straße. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und
entwendeten elektronische Geräte. Zwischen Donnerstag (08.10.2015)
und Samstag (10.10.2015) wurde das Jugendheim in der Triftstraße zum
Ziel von Einbrechern. Vermutlich wurde hier aber nichts entwendet. Am
Samstagmorgen (10.10.2015) gegen 06.30 Uhr wurden Anwohner der
Konrad-Adenauer-Straße auf einen Einbruch in einer Arztpraxis
aufmerksam. Aus Richtung der Praxis sah man noch vier Personen, die
über die Pfeilstraße in Richtung Bonner Straße wegliefen. Sie hatten
zuvor die Eingangstür zur Praxis aufgehebelt und alle Räume und
Schränke durchsucht. Es können noch keine Angaben zur möglichen Beute
gemacht werden. Dieselben Personen hatten vermutlich unmittelbar
vorher versucht, sowohl in eine Zahnarztpraxis im gleichen Gebäude
als auch in ein nahegelegenes Versicherungsbüro einzubrechen. An
beiden Eingangstüren wurden massive Hebelspuren festgestellt. Jedoch
war man in beiden Fällen nicht ins Gebäudeinnere gelangt.

Bildquellen:

  • Einbruch: DPA

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel