Menu Home

Eine getötete und eine schwer verletzte Person nach Unfall auf Bundesstraße 258

Zuletzt aktualisiert am 6. Juli 2015 13:11 Uhr von Presse-Eifel

Nettersheim (ots) – Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw wurden am
Mittwoch (12.02 Uhr) auf der Bundesstraße 258, zwischen Krekel und
dem Kreisverkehr Milzenhäuschen, zwei Personen Schwerstverletzt. Ein
59-jähriger Mitarbeiter vom Landesbetrieb Straßen NRW aus Hellenthal
und eine 37-jährige Angestellte (aus Hellenthal) einer Tiefbaufirma
führten Vermessungsarbeiten auf der B 258 durch. Beide Personen
befanden sich mit Leuchtwesten bekleidet mittig auf der Fahrbahn. Aus
Richtung Kall-Krekel befuhr ein Kraftomnibus die Bundesstraße in
Richtung Nettersheim-Milzenhäuschen. Die beiden Fußgänger sahen den
Bus herannahen und wollten auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs
ausweichen, um den Bus passieren zu lassen. In diesem Moment
überholte ein 63-jähriger Mann aus Dahlem mit seinem PKW den Bus und
erfasste frontal beide Fußgänger. Nach dem Aufprall am Fahrzeug
wurden sie zu Boden geschleudert. Hierdurch erlitten beide
lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurden nach notärztlicher
Versorgung mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen, wo
der 59-Jährige seinen Verletzungen erlag. Der Pkw-Fahrer und seine
60-jährige Beifahrerin aus Blankenheim blieben unverletzt.Die
Bundesstraße war während der Unfallaufnahme bis 18.00 Uhr voll
gesperrt. Ein Sachverständiger wurde zur Unterstützung des
Unfallaufnahmeteams der Polizei herangezogen.

 

[update]

 

Nachtrag zur Pressemeldung vom 2.7.2015, tödlicher
Verkehrsunfall Bundesstraße 258 Höhe Milzenhäuschen

Nettersheim (ots) – Die 37-jährige Frau aus Hellenthal, die bei
dem Verkehrsunfall ebenfalls schwer verletzt wurde, ist am Samstag im
Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen.

Bildquellen:

  • Euro 1 (RTH): ADAC

Categories: Presse-Eifel

Tagged as:

Presse-Eifel