Website-Icon Presse-Eifel

Eingeklemmte Person bei Verkehrsunfall auf der A1

Euro

Köln / Kreis Euskirchen (ots) –  19-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1 zwischen Mechernich und Wißkirchen ist gestern Abend (10. Juni) ein Pkw-Fahrer (19) schwer und ein Lkw-Fahrer (29) leicht verletzt worden. Aus noch ungeklärten Gründen ist der 19-Jährige gegen 20.30 Uhr vermutlich ungebremst in den Anhänger des Scania gefahren.

In Fahrtrichtung Dortmund waren beide Unfallbeteiligte zuvor unterwegs gewesen. Etwa drei Kilometer vor der Ausfahrt Wißkirchen bemerkte der 29-jährige Lkw-Fahrer plötzlich den Aufprall des Opel in sein Anhängerheck. Vorsichtig abbremsend leitete der Scania-Fahrer die beiden ineinander verklemmten Fahrzeuge auf den Seitenstreifen.

Aufwändig befreiten alarmierte Rettungskräfte den nicht mehr ansprechbaren Opel-Fahrer aus seinem Fahrzeugwrack. Der 19-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde infolgedessen in einer Klinik ambulant behandelt.

Beide Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Für die Dauer der Beweisaufnahme durch das Unfallaufnahmeteam der Polizei Köln musste die Richtungsfahrbahn von 20.40 Uhr bis 22.45 Uhr gesperrt werden. Der nachfolgende Verkehr wurde an der Anschlussstelle Mechernich abgeleitet. (cw/cg)

 

[update]

 

Autofahrer verstorben Nachtrag zur Pressemeldung vom 11. Juni

Köln / Kreis Euskirchen (ots) – Wie bereits berichtet, hatte sich am 11. Juni auf der Bundesautobahn 1 ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignet. Am 12. Juni erlag der 19-Jährige seinen Verletzungen. (af)

Die mobile Version verlassen