Menü Zuhause

Einkehrtage im Haus Alverno

Zuletzt aktualisiert am 7. März 2016 17:11 Uhr von Presse-Eifel

Wege zur Ruhe mit Meditation, Bewegung, Achtsamkeit und Stille

Mechernich-Kommern – „Dass Erde und Himmel dir blühen, dass Freude sei größer als Mühen“ – mit diesen Worten Kurt Roses († 1999 in Celle), eines auch in Euskirchen tätigen Lehrers und Textautors zahlreicher neuer geistlicher Lieder, sind die nächsten Einkehrtage im Haus Alverno in Kommern, dem Exerzitienhaus der Aachener Franziskanerinnen, überschrieben. Sie finden von Freitag, 8. April, 17 Uhr bis Sonntag, 10. April, 14 Uhr statt.

Geleitet werden die stillen Tage von Gisela Preutenborbeck, Lehrerin für Tanzmeditation und Entspannung aus Zülpich. Bewegung und Stille, Entspannung und Meditation; Achtsamkeit im Umgang mit sich selbst und anderen unterstützen die Teilnehmer darin, zur Ruhe zu kommen. Die Teilnahme an den Gebetszeiten der Ordensschwestern in der hauseigenen Kapelle ist möglich.

Für ein erstes Gespräch steht Gisela Preutenborbeck unter Tel. 0 22 52/83 95 61 zur Verfügung. Sie nimmt auch bis zum 23. März Anmeldungen entgegen, telefonisch oder per E-Mail an gisela2410@freenet.de.

 

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • Haus Alverno: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel