Menü Zuhause

Enkeltrick vereitelt

Zuletzt aktualisiert am 8. September 2015 15:21 Uhr von Presse-Eifel

53937 Schleiden (ots) – Montagnachmittag (14.30 Uhr) meldete sich
ein angeblicher Neffe bei seinem 87-jährigen Onkel aus Schleiden.
Dieser teilte mit, dass er bei einem Notar sitze und umgehend
10.000.- Euro für einen Immobilienkauf benötige. Der Onkel besorgte
sich dann auf seiner Hausbank das Geld. Bis zu diesem Zeitpunkt war
er durch seinen vermeintlichen Neffen alle 20 Minuten angerufen
worden. Als der 87-Jährige nun mit dem Bargeld zu Hause war, rief er
seinen Neffen an um ihm mitzuteilen, dass er das Geld habe. Dieser
fiel aus allen Wolken und teilte seinem Onkel mit, dass er nie nach
Geld verlangt habe. Nun wurde die Polizei informiert. Mit Begleitung
der Polizei wurde der fünfstellige Betrag wieder auf der Hausbank
eingezahlt.

Bildquellen:

  • polizei_stop: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel