Menü Zuhause

Erfolgreiche HJK-Jung-Essayisten

Zuletzt aktualisiert am 25. August 2015 11:45 Uhr von Presse-Eifel

Zwei HJK-Schülerinnen unter zehn besten Jung-Essayisten in NRW – Einwöchiges Literaturseminar mit Autor

 

Kall-Steinfeld – Beim 11. landesweiten Essaywettbewerb 2014/15 konnten gleich zwei Schülerinnen des Steinfelder Hermann-Josef-Kollegs (HJK) mit ihren selbstverfassten Essays punkten: Desiree Hübinger-Klinkhammer und Nele Wagener wurden von der Jury der Bezirksregierung Münster unter die besten zehn Jung-Essayisten in NRW gewählt. Beiden Schülerinnen winkt nun die einwöchige Teilnahme an einem Literaturseminar, das von einem Autor begleitet wird. Mittels Workshops sollen die Preisträgerinnen in Übungen und Gesprächen an das professionelle Essayschreiben herangeführt werden. Zudem werden aus den zehn bereits ausgewählten Essays die drei besten gewählt und mit Geldpreisen von bis zu 300 Euro honoriert.

 

Der jährlich ausgeschriebene Essaywettbewerb für Schülerinnen und Schüler der EF (so genannte Einführungsphase als erste Stufe der Oberstufe) und Q1 (erstes Jahr Qualifikationsphase) gibt immer wieder interessante Essay-Themen und Fragestellungen vor, zu denen die Teilnehmer ihr Können beweisen. In diesem Jahr standen die Themen „Tierwürde“ oder „Wozu schreiben wir noch mit der Hand?“, sowie ein Zitat von Franz Kafka „Ein Käfig ging einen Vogel suchen“ zur Auswahl.

 

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • HJK Essaywettbewerb: Michael Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel