Menü Zuhause

Erneuter Schwerpunkteinsatz „Klostergarten“ mit fünf Festnahmen

Zuletzt aktualisiert am 23. Juni 2016 17:16 Uhr von Presse-Eifel

Euskirchen (ots) – Bei einem erneuten Schwerpunkteinsatz am
Dienstag zwischen 12.00 Uhr und 18.00 Uhr konnte die Polizei im
Bereich „Klostergarten“ fünf Personen nach Straftaten festnehmen.
Hierbei handelt es sich einerseits um einen polizeibekannten
44-jährigen Zuwanderer irakischer Herkunft und einen 30-jährigen
Zuwanderer tunesischer Herkunft. Beide Personen konnten unmittelbar
nach einem Wohnungseinbruch auf der Hochstraße überführt werden.
Anwohner hatten beobachtet, wie beide Personen das Haus auf der
Hochstraße gegen 10.00 Uhr betreten hatten. Beide verließen kurze
Zeit später das Haus, wobei einer ein Laptop mitführte. Aufgrund der
Personenbeschreibung konnten die Personen mit Beute im Einsatzgebiet
festgestellt werden. Außer dem Laptop entwendeten sie eine Uhr und
Bargeld. Zwei weitere Zuwanderer aus Marokko (30 Jahre und 26 Jahre
alt) und ein 21-jähriger Zuwanderer algerischer Herkunft wurden im
Bereich Klostergarten dabei beobachtet, wie sie Kleidungsstücke zum
Verkauf anboten. Diese stammten aus Ladendiebstählen. Gegen die
Gruppe wird wegen Bandendiebstahl ermittelt. Außer dem 44-jährigen
Iraker, wurden alle Personen nach Vernehmung entlassen. Es wird
geprüft, ob gegen ihn ein Haftbefehl erlassen werden kann. An dem
Einsatz waren über 30 Beamte beteiligt.

Bildquellen:

  • Polizei: OTS

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel