Menü Zuhause

Erst Techno-Beats, dann Fetenhits

Zuletzt aktualisiert am 29. Mai 2015 14:58 Uhr von Presse-Eifel

Ü-30-Party in der TON-Fabrik – Zuvor aber meldet sich „Nikki Beats“ mit „Babilonia“ zurück

Mechernich-Firmenich – Nach der fulminanten Erstauflage zu Ostern von „Babilonia – from Tech-House to Techno“ meldet sich die Eifeler Clubveranstaltungsreihe „Nikki Beats“ am Vorfeiertag Mittwoch, 3. Juni, ab 22 Uhr und damit kurz vor der Sommerpause mit dem lang ersehnten Follow-Up-Date in der TON-Fabrik in der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat zurück.

Abermals tischen Nikki-Beats-Veranstalter Christian Reiners alias Coco Rock vom Eventmanagement der TON-Fabrik und seine Mitstreiter musikalische Leckerbissen der elektronischen Tanzmusik auf. „Getreu dem Motto ‚No wishlist, no Guetta, no mercy‘ geht’s technoid nach vorne“, kündigt Reiners an.

Hauptkünstler ist Kevin Witt, der auf den Labeln „Italo Business“ und „TK Records“ selbst produzierte Techomusik veröffentlicht. Berühmt ist er für seine spielerische Leichtigkeit, mit der er die Raver für sich einnimmt. Zweiter Hauptkünstler ist der aus Mechernich-Kommern stammende Kevin de Vries, der mit treibenden Technobeats Bewegung in die Menge bringt. Auch er veröffentlicht inzwischen eigene Technomusik auf verschiedenen Labeln, aber insbesondere auf „Wall Music“ und „Complexed“. Weitere DJs des Abends sind Markus Kramer, Coco & Friends, Jorek, Hohes B und Erik Bannas.

Am Samstag, 6. Juni, ab 21 Uhr, gibt es dann statt House und Techno ein völlig anderes Programm: Die Party-DJs der Ton-Fabrik sorgen bei der Ü-30-Party dafür, dass zu Rock und Pop, Clubsounds, Fetenhits und Schlagern bis hin zu den aktuellen Charts und Klassikern der 70er, 80er und 90er geschwoft werden kann, was das Zeug hält.

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • witt-3: Privat/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel