Zum Inhalt springen

Euskirchen – Ampelmast bei Verkehrsunfall mit Verletzten umgefahren

230811 2234 VUP EU

Am Freitagabend (11. August) gegen 19.52 Uhr wollte eine 55 Jahre alte Frau mit ihrem PKW vom Rüdesheimer Ring in Euskirchen nach links auf die Frauenberger Straße in Richtung Autobahnzufahrt abbiegen.

Da für ihre Fahrtrichtung ein grüner Pfeil aufleuchtete, fuhr sie an und bemerkte zu spät, dass der ihr entgegenkommende PKW das für ihn geltende Rotlicht missachtet. Der 33-jährige Fahrer war zuvor bereits mehreren Zeugen durch seine riskante Fahrweise aufgefallen, er war augenscheinlich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. Das Fahrzeug des 33-jährigen Unfallverursachers kam dabei ins Schleudern und prallte gegen den Ampelmast, welcher dabei komplett beschädigt wurde.

Durch die umherfliegenden Trümmerteile wurde ein abgestelltes Fahrrad beschädigt.

Ein Ersthelfer lief zu den Unfallfahrzeugen und stürzte dabei über die Trümmerteile. Er wurde dabei so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Spurensicherung erfolgte durch das Verkehrsunfallteam und es wurde eine Verkehrsunfallanzeige gefertigt.

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen, übermittelt durch news aktuell

Die mobile Version verlassen