Menu Home

Euskirchener fand den Weg nicht nach Hause

Euskirchen (ots) – Ein Mann (38) aus Euskirchen hat die 
Nacht von Sonntag auf den heutigen Montag in der Polizeizelle 
verbracht. Der Mann fiel gegen 22.30 Uhr laut grölend auf der 
Baumstraße auf. Zuvor zerschoss er laut Zeugenangaben Flaschen auf 
dem Annaturmplatz. Er gab den Polizeibeamten an, dass er auf dem Weg 
nach Hause sei. Ihm wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Etwa eine 
halbe Stunde später wurde er erneut durch Polizeibeamte angetroffen, 
im Bereich Baumstraße / Kirchstraße. Wiederum äußerte er, dass er 
nach Hause gehen wolle. Er verließ die Örtlichkeit und ging in 
Richtung Wohnanschrift. Gegen 0.30 Uhr erhielten die Beamten erneut 
einen Anruf über eine grölende Person, die auf dem Annaturmplatz 
Flaschen zerschmeißen würde. Es war ein inzwischen „guter Bekannter“.
Zur Durchsetzung des Platzverweises und zur Ausnüchterung wurde der 
Euskirchener dem Polizeigewahrsam zugeführt. Ein Test ergab, dass er 
rund 1,5 Promille intus hatte. Am heutigen Montagmorgen fand er den 
Weg dann nüchtern und vorerst ohne weitere Vorkommnisse nach Hause.

Bildquellen:

  • Pol-Hand / Festnahme: Polizei

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel