Menü Zuhause

Exhibitionistische Handlungen im Zug

Aachen / Euskirchen / Köln (ots) – Früh unterwegs war ein 32-jähriger Exhibitionist am Dienstag gegen 08:00 Uhr, im Zug von Köln nach Euskirchen. Während der Fahrt entkleidete sich der Mann und manipulierte sein entblößtes Geschlechtsteil vor den Insassen des Zugabteils. Nach seinen Handlungen bekleidete er sich wieder. Der Zugführer informierte die Polizei in Euskirchen. Bei einem Halt in Euskirchen weigerte er sich, den Zug zu verlassen und wurde durch eine Streifenbesatzung vorläufig festgenommen. Wegen des dringenden Tatverdachts eines Sexualdelikts wurde eine Anzeige aufgenommen. Auf dem sichergestellten Videomaterial ist die Tathandlung zweifelsfrei erkennbar. Der 32-jährige war bereits in der Vergangenheit wegen eines gleichgelagerten Sachverhalts erkennungsdienstlich behandelt worden. Die weitere Bearbeitung des Sachverhalts wurde an die Kriminalpolizei übergeben, von dort geht der Vorgang an die zuständige Bundespolizei in Aachen.

Bildquellen:

  • Bundespolizei: Bundespolizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel