Menü Zuhause

Fahrlässige Körperverletzung durch Schussabgabe

Schleiden (ots) – Am 16.08. gegen 22:00 Uhr  ging der für 
den Bereich zuständige Jagdpächter in Ausübung seiner Tätigkeit in 
Begleitung einer weiteren Person durch den Wald. In Höhe eines 
Hochsitzes wollte der Begleiter sein Gewehr entladen. Hierbei löste 
sich ein Schuss und verletzte den Jagdpächter schwer. Es besteht 
keine Lebensgefahr.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel