Menü Zuhause

Falsche Telekommitarbeiter mit Betrugsmasche erfolgreich

Weilerswist (ots) – Montagvormittag (11.30 Uhr) waren zum 
wiederholten Male falsche Telekommitarbeiter unterwegs. Diesmal 
klingelten sie an einer Wohnaschrift an der Kölner Straße. Die 
75-Jährige Bewohnerin öffnete die Tür und lies eine angebliche 
Fernseh- und Internetmessung durchführen. Dazu musste sie einen der 
Betrüger in den Keller begleiten. Dort wurde ihr mitgeteilt, dass ein
weiterer Mitarbeiter die Messung dann mit ihr im Keller durchführen 
würde. Dieser Mann kam dann auch zu der älteren Dame und fuchtelte 
mit einem angeblichen Messgerät herum. Der 75-Jährige fiel jedoch 
auf, dass es sich bei dem Messgerät um ein Kinderspielzeug handeln 
könnte. Darauf wollte sie den Keller zurück in ihre Wohnung 
verlassen. Auf der Treppe wurde sie dann durch den angeblichen 
Telekommitarbeiter fest am Arm ergriffen. Er wollte eine Rückkehr in 
die Wohnung offensichtlich verhindern. Die Dame schlug mit beiden 
Fäusten auf den Mann ein. Dieser flüchtete dann aus dem Keller und 
aus dem Haus. Bei Betreten der Wohnung erkannte sie sofort, dass alle
Schränke durchwühlt waren. Vor einem Wohnzimmerschrank kniete der 
zweite Betrüger. Er wurde aufgefordert umgehend die Wohnung zu 
verlassen. Um diesem Ansinnen Ausdruck zu verleihen, schuppste die 
75-Jährige den Mann Richtung Wohnungstür. Dieser ergriff nun beide 
Oberarme der Dame und versuchte dies zu verhindern. Die 75-Jährige 
konnte den Mann letztendlich aus der Wohnung drängen und die Tür 
schließen. Als sie bemerkte, dass die Diebe Schmuck und Bargeld 
gestohlen hatten, erstattete die Geschädigte Strafanzeige gegen 
Unbekannt. Die beiden Diebe können wie folgt beschrieben werden: 1.     
Person Zirka 30 Jahre; 185 cm groß; schlanke Statur; gebräunte Haut; 
kurze schwarze Haare; weißes Hemd; hatte eine Umhängetasche bei sich.
2. Person 35 Jahre alt; 170 cm groß; kräftige Statur; volles blondes 
Haar; khakifarbenes Hemd.

Bildquellen:

  • Polizei: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel