Menü Zuhause

Falscher Polizist nimmt Verwarngeld entgegen

53902 Bad Münstereifel (ots) – Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr
Mittwochmorgen (06.30 Uhr) ein 22-Jähriger aus Mechernich zu seiner
Arbeitsstelle am Bendenweg. In Höhe eines Chemiewerkes wurde er durch
eine Person mit einem rot beleuchteten Anhaltestab aufgefordert zu
halten. Dies tat der Mechernicher dann auch. Er drehte seine
Seitenscheibe herunter und wollte der Person die Papiere aushändigen.
Der angebliche Polizist wollte die Papiere jedoch nicht sehen,
sondern forderte für zu schnelles Fahren ein Verwarngeld in Höhe von
10 Euro. Die Summe wurde dem Mann ausgehändigt und eine Quittung
verlangt. Darauf sagte der angebliche Polizist es würden in
Regelfällen keine Quittungen ausgehändigt. Er setzte sich in ein
Fahrzeug und fuhr davon. Im Nachhinein kam die ganze Sache dem
Betroffenen komisch vor und er erstattete Strafanzeige. Die Person
kann wie folgt beschrieben werden: 30 Jahre alt; 180 cm groß; kurze
dunkle Haare; ungepflegter Kurzbart; trug eine blaue Regenjacke mit
Landeswappen und dem Schriftzug Polizei. Beim benutzten Fahrzeug soll
es sich um einen schwarzen VW Caddy mit Euskirchener Kreiskennung
gehandelt haben.

Bildquellen:

  • Polizei Presse: OTS

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel