Menu Home

Faszinierende Eindrücke dank Meisen-TV

Eine Funk-Webcam sendet Live-Bilder aus dem munteren Leben einer jungen Vogelfamilie ins Foyer der Mechernicher Grundschule

Mechernich – Das „Meisen-TV“ an der Katholischen städtischen Grundschule in Mechernich ist derzeit der Lieblingssender der Jungen und Mädchen. Schon kurz nach sieben Uhr morgens beziehen die ersten Schüler Stellung, um bis zum Unterrichtsbeginn nur nichts zu verpassen. Ab 7.30 Uhr geht die Webcam auf Sendung, und bis 16 Uhr ebbt das Interesse an dem regen Treiben, das da im Foyer der Schule über den Bildschirm flimmert, nicht ab.

Eine Funk-Webcam sendet Live-Bilder aus einem von Meisen bewohnten Nistkasten im Schulgarten und ermöglicht Kindern wie Erwachsenen faszinierende Einblicke. „So hat das noch niemand von uns beobachten können“, zeigt sich auch Schulleiter Uli Lindner-Moog begeistert von der Aktion, die seine Schule der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Euskirchen zu verdanken. Diese hatte nämlich im Bemühen um eine sinnvolle Weiternutzung der für die Landesgartenschau Zülpich angeschafften Vogelnistkästen den Grund- und Förderschulen im Kreis Euskirchen das Angebot gemacht, diese samt Webcams und TV-Geräte für Unterrichtszwecke zu nutzen.

Das Interesse war riesig, doch nur die ersten vier Schulen konnten berücksichtigt werden, wie Landrat Günter Rosenke berichtete. Mit Heike Schmitz von der Unteren Landschaftsbehörde besuchte er jetzt die Grundschule Mechernich. Dort hatte Hausmeister Ottmar Huppertz den Nistkasten zwar schon vor Weihnachten am Baum aufgehängt, damit die Vögel sich an ihn gewöhnen und ihn als Schlafplatz nutzen konnten. Doch auf Sendung ging die Grundschule erst nach den Osterferien, als man feststellte, dass ein Meisenpaar mit dem Nestbau begonnen hatte.

Kurze Zeit später lagen neun Eier im Nest. „Vor dem Tanz in den Mai ging es dann los, ab Donnerstag schlüpfte ein Küken nach dem anderen“, berichtete Schulleiter Lindner-Moog. Seitdem kommen die Meisen-Eltern kaum hinterher, um ihren ewig hungrigen Nachwuchs satt zu bekommen. Im Minutentakt kommen Meisen-Frau und Meisen-Mann mit Futter im Schnabel angeflogen. „Manchmal sogar gleichzeitig“, so der Schulleiter. Kinder, Lehrer, Eltern und Besucher nicht nur aus der Grundschule, sondern auch aus der OGS stehen und sitzen vor dem Bildschirm und beobachten gespannt, was im Nest passiert. Denn lange wird es nicht dauern, bis der Nachwuchs flügge ist und die Vogelfamilie den Nistkasten verlässt.

Die Umwelt-AG der katholischen Grundschule Mechernich unter Leitung von Sabrina Wingen dokumentiert die Beobachtungen. Denn zurzeit läuft die Bewerbung der Grundschule zur Zertifizierung als Nationalparkschule. „Und da passt das perfekt hinein“, freut sich Ulrich Lindner-Moog.

„Eine solche Aktion muss fortgeführt werden“, befand ein restlos begeisterter Landrat Günter Rosenke. Geplant war eigentlich, nach zwei bis drei Jahren erfolgreicher Nutzung die Nistkästen samt Webcam-Set an die nächste Schule weiterzugeben. Nun versprach der Landrat, sich persönlich dafür einzusetzen, dass jede Kommune im Kreisgebiet ein entsprechendes Set erhält.

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • Meisenpaar Grundschule Mechernich026: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Categories: Presse-Eifel

Tagged as:

Presse-Eifel