Menü Zuhause

Flying Fox-Park & Eifelperlen können wieder öffnen

Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2021 19:46 Uhr von Presse-Eifel

Erfreuliche Neuigkeiten aus dem Seepark Zülpich: Ab Freitag, 21. Mai, können wei- tere Einrichtungen im Seepark wieder öffnen, darunter der Flying Fox-Park und die Adventure-Golf-Anlage. Der Wohnmobilhafen am Seepark Zülpich ist bereits ab Donnerstag, 20. Mai wieder für private Zwecke geöffnet.

„Flying Fox und Adventure-Golf gehören zu unseren Topattraktionen. Deshalb sind wir froh, dass wir diese nun wieder öffnen können“, sagt Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Seepark Zülpich gGmbH. „Ebenso freuen wir uns, dass wir unse- ren sehr beliebten Wohnmobilhafen nun wieder freigeben können.“

Für den Besuch des Flying Fox-Parks wird allerdings ein negativer Corona- Schnelltest aus einem offiziellen Testzentrum benötigt, der nicht älter als 48 Stun- den ist. Genesene und vollständig geimpfte Personen sind von dieser Regelung nicht betroffen. Sie können den Kletter- und Seilrutschenpark im Seepark Zülpich bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises auch ohne aktuellen Negativtest besu- chen. Dieselben Bedingungen – also aktueller Schnelltest, Impf- oder Genesungs- nachweis – gelten auch für den Wohnmobilhafen. Bei einem längeren Aufenthalt ist alle 48 Stunden erneut ein negativer Corona-Schnelltest nachzuweisen.

Gute Nachrichten gibt es auch aus der „Strandbud“: Der Außenbereich der Gastro- nomie im Seepark Zülpich wurde corona-konform entzerrt und steht den Gästen ab Freitag, 21. Mai zur Verfügung. Bislang war der Genuss des Speisen- und Getränke- angebotes nur „to go“ möglich. Dank der nun in Kraft tretenden Lockerungen kön- nen die Besucherinnen und Besucher ihren Cappucino auch direkt vor Ort mit Blick auf den See zu sich nehmen und so das Urlaubsfeeling vor der eigenen Haustür noch mehr genießen.

Es gibt aber auch einen kleinen Wermutstropfen: Das vom 22. bis 30. Mai geplante Hüpfburgenfestival „Jump im Park“ kann leider nicht stattfinden. Die vor allem bei Kindern sehr beliebte Veranstaltung soll aber im August nachgeholt werden. „Ge- rade bei einem solchen Event wie dem Hüpfburgenfestival ist die Einhaltung der

Abstands- und Hygieneregeln naturgemäß nicht ganz einfach. Deshalb haben wir uns für die Verschiebung entschieden. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir »Jump im Park« am Ende der Sommerferien unter adäquaten Bedingungen durchführen kön- nen“, so Seepark-Geschäftsführer Hartmann.

Flying Fox Seepark Zuelpich

Stattdessen startet der Seepark Zülpich am Freitag, 21. Mai, mit einer Ausgabe der im vorigen Jahr neu ins Leben gerufenen Reihe »STRANDKULTUR« in die Veranstal- tungssaison. Zu Gast am Seepark-Strand sind ab 18 Uhr die „Eifelperlen“. Die Akus- tik-Band um Frontmann Uwe Reetz verleiht mit ihren Unplugged-Versionen bekann- ten Songs einen ganz eigenen Sound, bei dem selbst das Lieblingslied im völlig neuen Gewand daherkommen kann.

Für das Konzert steht ein bestuhlter Bereich mit fest zugeordneten Sitzplätzen für maximal 120 Personen zur Verfügung. Der Eintritt ist für Inhaber einer Tages- oder Dauerkarte für den Seepark Zülpich kostenlos. Zum Besuch muss jedoch unter der Email-Adresse info@seepark-zuelpich.de eine Reservierungsnummer angefordert werden. Außerdem ist ein tagesaktueller Corona-Schnelltest oder alternativ ein Impf- oder Genesungsnachweis erforderlich. Reservierungen sind am Veranstaltungstag bis 13 Uhr möglich. Auch die nächsten »STRANDKULTUR«-Termine stehen bereits fest:

  • Freitag, 28. Mai, 18 Uhr: Geppie & Stephan
  • Freitag, 04. Juni, 18 Uhr: Eva Lebertz & Feierbierchenabend

Gäste, die keine Eintrittskarte für die »STRANDKULTUR« erhalten, aber auch Spon- tanbesucher haben die Möglichkeit, den Konzerten außerhalb des abgegrenzten Veranstaltungsbereichs beizuwohnen – beispielsweise auf den weitläufigen Strand- und Liegewiesenflächen. Auch die Parkgastronomie „Strandbud“ und der Flying Fox-Park sind während der »STRANDKULTUR« geöffnet.

„Inwieweit wir die jetzigen Lockerungen und Planungen aufrecht erhalten können, hängt natürlich vom Infektionsgeschehen ab“, betont Christoph M. Hartmann.

„Trotzdem ist es schön zu sehen, dass sich die Lage entpannt und es allmählich auf- wärts geht.“

Bildquellen:

  • Flying Fox: Thomas Kracker - faszinatour GmbH
  • Öffnungen: Stadt Zülpich

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel