Menu Home

Fortschreibung: Durchsuchungsbeschluss vollstreckt

Bad Münstereifel – Ein 53-jähriger Beschuldigter aus dem Bad Münstereifeler Stadtgebiet steht unter dringendem Verdacht, in seinem Wohnhaus illegal über verschiedene scharfe Schusswaffen zu verfügen. Der Mann ist in der Vergangenheit mehrfach, einschlägig und massiv kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten. Der Beschuldigte konsumiert erhebliche Mengen Alkohol, Medikamente und ist psychisch instabil. Einen freiwilligen Aufenthalt in der Psychologischen Ambulanz hatte er beendet.

Der beim Amtsgericht Bonn erwirkte Durchsuchungsbeschluss konnte am heutigen Dienstagmorgen (4 Uhr) durch die Kreispolizeibehörde Euskirchen mit Unterstützung von Spezialeinsatzkräften des Polizeipräsidiums Essen vollstreckt werden. Nach Sprengung der Eingangstüre wurde der Beschuldigte stark alkoholisiert in seinem Wohnhaus angetroffen und festgenommen.

Die Durchsuchung führte zur Auffindung von zwei scharfen Langwaffen, zwei Maschinengewehren ohne Läufe, einer unvollständigen Pumpgun, einigen Waffenteilen sowie verschiedener, zum Teil korrespondierender Munition. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und soll am morgigen Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden.

Erstmeldung vom heutigen Dienstag, siehe:

Durchsuchungsbeschluss vollstrecktlstreckt

Bildquellen:

  • IMG_0444: OTS

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel