Menü Zuhause

Frau täuschte häusliche Gewalt vor

Euskirchen – Eine 30-Jährige aus einem Euskirchener
Ortsteil rief am Mittwoch (16.32 Uhr) über den Notruf 110 bei der
Polizei Euskirchen an und bat um Erscheinen, da sie angeblich Opfer
einer häuslichen Gewalt wurde. Ihr Partner hätte sie geschlagen.
Wenigen Minuten später trafen die Polizeibeamten ein. Vor Ort gab sie
an, die Geschichte erfunden zu haben, weil ihr ihr Partner auf die
Nerven gegangen sei. Die eingesetzten Beamten konnten keine
Verletzungen an der Frau feststellen. Ihr droht nun ein Verfahren
wegen Vortäuschen einer Straftat und dem Missbrauch des Notrufs.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel