Menü Zuhause

Fünf Verletzte durch betrunkenen Randalierer

Weilerswist (ots) – Am frühen Sonntagmorgen wurde die Polizei
gerufen, weil ein Mann auf der Straße In den Helten mit einem
Kantholz eine Autoscheibe eingeschlagen haben sollte. Wie sich später
herausstellte, hatte der Täter, ein 50 Jahre alter Weilerswister,
zunächst lauthals den Fahrer eines langsam passierenden Pkw
beleidigt, wobei er ein Kantholz in den Händen hielt. Als der Fahrer
anhielt, zerstörte er durch einen Schlag mit dem Holzbalken die
Fahrertürscheibe, woraufhin Anwohner die Polizei alarmierten. Vor
deren Eintreffen schlug er mit dem Kantholz auch auf die beiden
Insassen ein, nachdem diese das Auto verlassen hatten und bedrohte
sie zugleich verbal. Beide wurden verletzt. Es handelt sich um einen
21 Jahre alten Mann aus Merzenich und dessen Beifahrerin (25) aus
Weilerswist, die stationär in einem Krankenhaus verbleiben musste.

Als die Polizei gegen 00.50 Uhr am Einsatzort eintraf, attackierte
der Mann zunächst eine Polizeibeamtin heftig, wobei es ihm gelang,
diese gegen eine Wand und einen Pkw zu schleudern. Durch die Beamtin
und ihre Kollegen wurden Pfefferspray sowie ein Schlagstock
eingesetzt. Der 50-Jährige konnte letztlich jedoch nur durch massive
körperliche Gewalt überwältigt und gefesselt werden. Die Beamtin und
einer ihrer drei männlichen Kollegen erlitten leichte Verletzungen.
Der Täter, der ebenfalls verletzt wurde, wurde in Gewahrsam genommen.
Ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung, Widerstands
gegen Polizeibeamte, Bedrohung und Sachbeschädigung wurde
eingeleitet.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel