Menü Zuhause

Fußball-WM: Polizei Euskirchen freut sich auf Turnierauftakt

Zuletzt aktualisiert am 15. Juni 2018 14:48 Uhr von Presse-Eifel

Kreis Euskirchen – Auch die Kreispolizeibehörde
Euskirchen fiebert dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft mit dem
Turnierauftakt der deutschen Nationalmannschaft entgegen. Sie hat
nichts gegen gesittete Jubelfeiern, dennoch sollten die Bürgerinnen
und Bürger des Kreises Euskirchen rücksichtsvoll miteinander umgehen.

Zusätzliche Polizeibeamte haben die Straßenzüge bei
Deutschlandspielen im Blick. Grundsätzlich gilt: Autokorsos sind
verboten. In gefährlichen Situationen, wie zum Beispiel das
Herauslehnen aus fahrenden Autos oder bei starken
Verkehrsbehinderungen werden die Polizeibeamten einschreiten und das
verfolgen.

Auch übertrieben lange Hupkonzerte sollten Anwohner nicht
belästigen. Null Toleranz haben die Einsatzkräfte beim Schießen mit
Schreckschusspistolen oder Zünden von Böllern. In beiden Fällen
werden Anzeigen wegen Verstößen gegen das Waffengesetz oder das
Sprengstoffgesetz erstattet.

Ebenfalls drücken die Polizisten trotz Fußballeuphorie kein Auge
bei Alkohol- oder Drogenfahrten zu. Wer sich so hinters Steuer setzt,
gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen.

Ganz im Sinne des „Fair Play“-Gedankens freut sich auch die
Kreispolizeibehörde Euskirchen auf eine schöne
Fußball-Weltmeisterschaft.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel