Menü Zuhause

GATler blicken hinter Museumskulissen

Zuletzt aktualisiert am 20. Dezember 2015 22:03 Uhr von Presse-Eifel

Abschlussexkurs ion des Projektkurses Biologie des städtischen Gymnasiums „Am Turmhof“ (GAT) ins Bonner Museum Koenig

Mechernich/ Bonn – Außergewöhnliche Einblicke hinter die Kulissen des „Museum Koenig“ in Bonn gewannen die Mitglieder des Projektkurses Biologie gemeinsam mit den Biologielehrern Andreas Maikranz und Alexander Schreiber. So wurden die Oberstufenschüler der Jahrgangsstufe Q2 vom ehemaligen stellvertretenden Direktor des Museums, Prof. Dr. Wolfgang Böhme, empfangen, der die GATler unter anderem über die Forschungsarbeit des Museums informierte. Dabei gab er immer wieder spannende Geschichten aus seinem langjährigen Berufsleben zum Besten.

 

Böhme sorgte mit seinen Ausführungen für eine Vertiefung des Wissens, das die Gymnasiasten im Rahmen des Projektkurses zuvor erworben hatten. So befassten sich die Nachwuchs-Biologen bereits ein Jahr lang intensiv mit Themen aus der Zoologie, um eine schriftliche Arbeit zu verfassen. Der Besuch im Museum Koenig ermöglichte den Schülern des GAT passend hierzu einen Einblick in die verschiedenen zoologischen Sammlungen des Museums. Dabei nutzten die Schüler die Gelegenheit, einige außergewöhnliche Präparate nicht nur in Augenschein nehmen zu können, sondern auch anfassen zu dürfen und zeigten sich hiervon mitunter stark beeindruckt. „Unglaublich“, so lautete dann auch der Kommentar einer Teilnehmerin der Exkursion, die den Kopf eines 8 Meter langen Netzpythons in die Hand nehmen durfte.

 

Lehrer Andreas Maikranz zeigte sich begeistert von der rundum gelungenen Exkursion. Gerade die Ausführungen Böhmes, den er als „Reptilien- und Amphibienpapst“ Europas bezeichnete, hätte den Schülern auf spannende Art und Weise ganz neue Eindrücke in den Bereich der Zoologie ermöglicht.

 

Bernhard Karst/pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • GAT Bio Koenig Bonn Gruppe: GAT/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel