Website-Icon Presse-Eifel

Geben Sie Fahrraddieben keine Chance Empfehlungen der Polizei zum Schutz vor Langfingern

fahrrad pass

Kreis Euskirchen (ots) – Der Frühling ist da, die Temperaturen steigen und bei schönstem Sonnenschein zieht es viele Menschen hinaus, die Natur per Fahrrad zu erkunden. Doch aufgepasst: Selbst wer sein Fahrrad nur für eine Pause abstellt, sollte verschiedene Sicherheitsmaßnahmen wie z. B. ein geeignetes Schloss beachten, damit Langfinger den fahrbaren Untersatz nicht stehlen. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei bundesweit 316.857 gestohlene Fahrräder (2012: 326.159). Das ist ein Rückgang um lediglich 9.302 Fälle. Die Aufklärungsquote lag bei 9,6 Prozent, was 30.543 Fällen entspricht. Das Frühjahr und der Sommer sind die Hochzeiten für Fahrraddiebe, denn da sind die meisten Menschen radelnd unterwegs. „Um sich den Spaß am Freizeitvergnügen nicht durch Diebe nehmen zu lassen, sollte man sein Fahrrad schützen: Tipp 1: Schließen Sie Ihr Fahrrad stets mit einer geeigneten Fahrrad-Sicherung an einen festen Gegenstand an – auch in Fahrradabstellräumen! Tipp 2: Lassen Sie Ihr Fahrrad codieren oder auf andere Weise dauerhaft individuell kennzeichnen! Tipp 3: Füllen Sie Ihren Fahrradpass sorgfältig aus und verwahren Sie ihn sicher in Ihren persönlichen Unterlagen! Die FAHRRADPASS-App kann kostenlos im App Store beziehungsweise bei Google play heruntergeladen werden: Link zum App Store: http://itunes.apple.com/de/app/fahrradpass/id438072942?mt=8 Link zu Google play: https://play.google.com/store/search?q=fahrradpass&c=apps

Weitere Tipps, wie sich Fahrradbesitzer vor Dieben schützen können, finden sie im Faltblatt „Guter Rat ist nicht teuer. Und der Verlust Ihres Rades?“. Das Faltblatt liegt bei den örtlichen (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstellen aus, kann aber auch über die App und im Internet heruntergeladen werden:

Die mobile Version verlassen