Menü Zuhause

Gymnasiasten spenden fürs Hospiz

Zuletzt aktualisiert am 12. Juni 2015 18:30 Uhr von Presse-Eifel

Siebtklässler des städtischen Gymnasiums Am Turmhof zeigen soziales Engagement

Mechernich – Sichtlich erfreut über das Engagement der Klasse 7d des städtischen Mechernicher Gymnasiums Am Turmhof (GAT) zeigten sich die Verantwortlichen in der Mechernicher Schwerst- und Langzeitpflegeeinrichtung der Communio in Christo. Heimleiterin Ulrike Müller und Geschäftsführer Norbert Arnold nahmen von den Siebtklässlern eine Spende in Höhe von 100 Euro für das Hospiz Stella Maris entgegen.

Die Idee für das soziale Engagement hatte Schüler Robin Wingartz. Dieser hatte in seinem persönlichen Umfeld Näheres über das Mechernicher Hospiz erfahren und suchte spontan nach einem Weg, die Arbeit der Einrichtung zu unterstützen. Als er dies seinen Mitschülern kundtat, beschlossen die Siebtklässler, im wöchentlich stattfindenden Klassenrat, gemeinsam einen Waffelverkauf in der Pause zu organisieren. Die daraus resultierenden Einnahmen von 50 Euro wurden aus der Klassenkasse verdoppelt.

Schüler Niklas Aubach stellte schließlich den Kontakt zum Hospiz her und vereinbarte einen Termin für die Spendenübergabe. Bei diesem Termin gaben Ulrike Müller und Norbert Arnold den Gymnasiasten vom Turmhof Einblicke in die Arbeit des Heims. Die Pennäler erfuhren mehr über die teilweise bewegenden Schicksale der Heimbewohner.

 

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • GAT-Spende Hospiz: Privat/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel