Menü Zuhause

Hausfriedensbruch: Nachtschwimmer erhielten Platzverweise

Zuletzt aktualisiert am 27. Juli 2018 10:30 Uhr von Presse-Eifel

Bad Münstereifel – Im Zuständigkeitsbereich der
Kreispolizeibehörde Euskirchen freuen sich an diesen heißen
Sommertagen die Freibäder auf friedliche und entspannte Badegäste.

Wir gönnen seitens der Polizei allen Bürgerinnen und Bürgern die
Abkühlung im kühlen Nass. Aber bitte rechtens!

In der Nacht zum heutigen Freitag (2.48 Uhr) war es wohl fünf
Jugendlichen und Erwachsenen (17 bis 26 Jahre alt) so warm, dass sie
verbotenerweise, außerhalb der Öffnungszeiten, ein Schwimmbad in Bad
Münstereifel aufsuchten.

Als die Polizeibeamten in der Dr.-Greve-Straße eintrafen, konnten
sie bereits laute Stimmen vom Außengelände des Schwimmbads hören. Die
Beleuchtung war durch Bewegungsmelder im Außenbereich eingeschaltet.

Die fünf Personen hielten sich im Außenbecken auf. Sie gaben zu,
von außen über die Umzäunung des Geländes gestiegen zu sein, um so
das Außenbecken nutzen zu können.

Nach erfolgter Feststellung der Personalien und deren Kontrolle
erhielten die Nachtschwimmer einen Platzverweis und verließen
gemeinsam mit den Polizeibeamten das Gelände.

Bildquellen:

  • Polizei: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel