Menü Zuhause

Hund vergiftet – Tier musste eingeschläfert werden

Zuletzt aktualisiert am 25. Mai 2016 14:26 Uhr von Presse-Eifel

53947 Nettersheim (ots) – Freitag letzter Woche (20.05.2016)
bemerkte ein Hundebesitzer aus Nettersheim Veränderungen an seinem
Huskymischling. Das Tier zeigte nach Angabe des Halters erste
Vergiftungserscheinungen. Er suchte daraufhin einen Tierarzt auf, der
dem Hund Medikamente verabreichte. Über das vergangene Wochenende
wurden die Anzeichen aber immer schlimmer. Das Tier zeigte nun
bereits Lähmungserscheinungen. Nun brachte der Tondorfer den Hund in
eine Tierklinik. Hier konnte man ihn jedoch nur noch von seinen
Leiden erlösen. Er wurde eingeschläfert. Nach Aussage des
behandelnden Arztes wurde das Tier mit Rattengift vergiftet. Das Gift
kann der Hund, nach Aussage des Halters, nur in der direkten Umgebung
seiner Wohnadresse aufgenommen haben.

Bildquellen:

  • Polizei: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel