Menü Zuhause

Hund verletzt

Mechernich (ots) – Am Samstag gegen 13.30 Uhr erstattete eine
Hundehalterin aus Mechernich Anzeige, weil ihr Hund angeblich von
einem Nachbarn verletzt worden sei. Ein Nachbar arbeitete in seinem
angrenzenden Garten mit einem Rasentrimmer am Grenzzaun. Nach
Zeugenaussage hielt sich der Hund im Bereich des Zaunes auf und
bellte den Mann an. Die Hundehalterin stelle danach bei dem Hund
Schnittverletzungen im Gesicht fest. Sie beschuldigt den Nachbar, den
Hund absichtlich mit dem Trimmer verletzt zu haben. Dieser bestritt
dies und gab an, dass sich der aggressive Hund am Maschendrahtzaun
verletzt habe.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel