Menü Zuhause

Integrativer Fahndungs- und Kontrolltag

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2018 19:44 Uhr von Presse-Eifel

Euskirchen – Die Kreispolizeibehörde Euskirchen hat am
heutigen Donnerstag einen grenzüberschreitenden Fahndungs- und
Kontrolleinsatz durchgeführt.

Ziel des Schwerpunkteinsatzes war es, gegen die
Eigentumskriminalität, insbesondere den Wohnungseinbruch, vorzugehen
und Unfallursachen zu bekämpfen.

Mit der ebenfalls am Einsatz beteiligten belgischen Polizei und
dem Zoll wurden zahlreiche Kontrollen im Stadtgebiet Euskirchen, im
Raum Weilerswist, an der belgischen Grenze bei Hellenthal (Losheimer
Graben) sowie an vielen Hauptanreise- und Abfahrtswegen durchgeführt.

Insgesamt überprüften die Beamten 298 Fahrzeuge und 346 Personen.
Hierbei wurden 64 Verkehrsverstöße unterschiedlicher Art, wie
Handynutzung am Steuer, Verstoß gegen die Gurtpflicht und
Ladungssicherung festgestellt. Ein 29-jähriger Fahrzeugführer war
unter Drogeneinfluss unterwegs, er musste sich für das
Ermittlungsverfahren einer Blutprobe unterziehen.

Es wurden insgesamt sieben Strafanzeigen gefertigt und zwei
Festnahmen vorgenommen. Gegen die Festgenommenen lagen Haftbefehle
vor, die in einem Fall vollstreckt wurden. Die Festnahme erfolgte
aufgrund eines Eigentumsdelikts. Elf Fahrzeuge wurden wegen diverser
Mängel beanstandet.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel